Vyhledávání


1 DE Runde durch die Südspitze

← Zurück
Erstellt:20.7.2018 | Aktualisiert:2.5.2019

Adresse:– nicht zur Verfügung –
Telefon:+420 485 101 709E-mail:info@visitliberec.euWeb:http://www.visitliberec.eu
Die relativ kurze, aber sehr unterhaltsame Fahrt beginnt in Zittau in Richtung Lückendorf. Diese Strecke können Sie beispielsweise nach Feierabend fahren oder Sie verlängern eine andere Route mit dieser.

Runde durch die Südspitze

Streckenlänge: 54 km

Fahrtzeit: ca. 1 ½ Stunden


Fahren Sie aus Zittau auf der Friedensstraße, vorbei an der Mandaukaserne und gleich hinter ihr nach rechts in die Südstraße in Richtung Eichgraben (Punkt 1). An der Ausfahrt aus Eichgraben (Punkt 2) beginnt eine der ältesten Rennstrecken in Deutschland, die am „Forsthaus“ in Lückendorf endet. Hier finden regelmäßig im August Bergrennen statt, und außer Motorrädern fahren hier auch Touren- und Sportwagen und als i-Tüpfelchen auch Motorradgespanne. Ihnen stehen 3,6 km auf einer hervorragenden Straße bevor, die wirklich reich an Kurven ist und größtenteils durch den Wald führt. Unterwegs kommen Sie unter anderem an der Burgruine Karlsfried vorbei. Fahren Sie dann in Lückendorf an der ersten Kreuzung nach rechts (Punkt 3), vorbei am Aussichtspunkt Sudetenblick (gekennzeichnet durch ein Tor mit einer Karte der einzelnen Berge), wo Sie bei guter Sicht eine bezaubernde Aussicht bis nach Böhmen haben. Wir empfehlen Ihnen, hier auf jeden Fall einen Moment Halt zu machen und sich das Lausitzer Gebirge von dieser Seite aus anzusehen bzw. eventuell im nahe gelegenen Restaurant einen Kaffee zu trinken. Hinter Lückendorf erwartet Sie eine steile Abfahrt durch ein Gebiet, das Kammloch genannt wird. Hier aber runter vom Gas, denn unterwegs sehen Sie einige interessante Felsformationen, z. B. den Kelchstein. Nach der steilen Abfahrt begrüßt Sie der Kurort Oybin mit seiner Klosterruine auf dem Felsen. Hier können Sie eine Pause machen und in einem der vielen Cafés die Aussicht auf dieses einzigartige Denkmal genießen. Nach der kurzen Pause müssen Sie ein Stück auf demselben Weg zurückfahren, auf dem Sie nach Oybin gekommen sind. Biegen Sie an der Waldkreuzung (Punkt 4) nach rechts in Richtung Jonsdorf ab. Es erwarten Sie eine angenehme kurvenreiche Straße, Felsen und eine malerische Landschaft. Der Kurort Jonsdorf (Punkt 5) bietet angenehme Erfrischung im Gebirgsbad. Eine große hiesige Attraktion ist das Schmetterlingshaus, in dem Sie neben dutzenden Schmetterlingsarten auch Reptilien, Spinnen und ein kleines Meeresaquarium finden.  Halten Sie sich beim Durchqueren von Jonsdorf an die Ausschilderung in Richtung Waltersdorf (Punkt 6). Die Ortsansässigen beschäftigen sich mit der Geschichte, so dass Sie hier das Volkskunde- und Mühlenmuseum und gleich daneben das Naturparkhaus finden. Fahren Sie weiter nach Großschönau (Punkt 7). Dieses Städtchen bietet gleich mehrere interessante Stellen zum Anhalten. Beispielsweise finden Sie hier das Motorrad-Veteranen und Technik-Museum, was wir Ihnen als Motorradfahrer auf jeden Fall empfehlen. Außerdem befindet sich hier auch das Deutsche Damast- und Frottiermuseum. Biegen Sie beim Durchqueren des Ortes dann am Kreisverkehr im Stadtzentrum nach rechts ab und folgen Sie der Ausschilderung in Richtung Hainewalde (Punkt 8). Unterwegs gibt es noch ein paar schöne Kurven. Biegen Sie in Hainewalde entsprechend der Ausschilderung nach rechts ab, überqueren Sie die Mandau, und nun ist es nur noch ein kleines Stück zurück nach Zittau (ausgeschildert). Nach dem Ortseingang kann man am Kaufland nach rechts abbiegen (Punkt 9), hinter ihm liegt ein großer Park mit Teich versteckt – der Westpark. Wenn Sie einen Moment Ruhe und Erholung wollen, dann machen Sie hier Halt. Noch ein Stück dahinter gibt es dann Bademöglichkeit im Olbersdorfer See. 

Detaillierte Karte und Navigation hier 

Anlagen