Vyhledávání


9 CZ Spazierfahrt durch den Friedländer Zipfel

← Zurück
Erstellt:20.7.2018 | Aktualisiert:2.5.2019

Adresse:– nicht zur Verfügung –
Telefon:+420 485 101 709E-mail:info@visitliberec.euWeb:http://www.visitliberec.eu
Auch der nördlichste Ausläufer unserer Republik hat etwas zu bieten. Die Bevölkerungsdichte ist hier etwas geringer, als im zentralen Teil, und gerade das hat seinen Zauber. Fügen wir ein paar wirklich herrliche Straßen und die eine oder andere Attraktion hinzu, und schon haben wir einen perfekten Halbtagesausflug.

Spazierfahrt durch den Friedländer Zipfel

Streckenlänge: 135 km

Fahrtzeit: ca. 3 Stunden

Diesmal begeben wir uns direkt nach Norden. Verlassen Sie Liberec auf der Schnellstraße E 442 in Richtung Děčín und fahren Sie gleich hinter der Stadt entsprechend der Ausschilderung auf die Straße 13 (Habartice, Frýdlant). Diese bringt Sie nach Mníšek (Punkt 1). Fahren Sie hier auf der 13 weiter den Wegweisern nach in Richtung Frýdlant. Hervorragender Asphalt und eine Kurve nach der anderen, über Albrechtice bis zu der langen Geraden, wo sich eine Abzweigung nach links nach Dětřichov (Punkt 2) befindet. Fahren Sie an der ersten Kreuzung nach links (Višňová), und dann müssen Sie sich entscheiden. Wenn Sie sich richtig umsehen wollen, fahren Sie geradeaus weiter nach Heřmanice. Am Anfang dieses Ortes ist rechts eine Abzweigung zu einem modernen und architektonisch interessanten Aussichtsturm ausgeschildert. Zurück in Dětřichov folgen Sie auch an der zweiten Kreuzung dem Wegweiser nach Višňová.

Sie fahren auf einer schmalen, aber schönen Straße mit zahlreichen Kurven entlang der tschechisch-polnischen Grenze bis nach Višňová (Punkt 3). Fahren Sie hier auf der Hauptstraße und entsprechend der Ausschilderung nach Černousy weiter. Sie kommen am Bahnhof vorbei und gelangen entlang der Bahnlinie bis in die Ortschaft Filipovka. Von hier aus empfehlen wir Ihnen einen Abstecher in die Siedlung Saň (links markiert). Der Weg ist zwar etwas schlechter, aber nur kurz, und als Belohnung gelangen Sie an einen gottvergessenen Ort, der von Ruhe erfüllt ist. Außerdem können Sie hier inmitten des Teichs auf der Terrasse sitzen und Leckereien aus der hiesigen Pfadfinder-Kneipe genießen.

Fahren Sie aus Filipovka dann weiter in Richtung Černousy (Punkt 4), weiterhin eine sehr angenehme Fahrt. Sehenswert ist nicht nur die Kapelle, sondern auch der sanierte Schlosshof mit Restaurant. Aus Černousy ist es nur ein kleines Stück auf derselben Straße bis zur Kreuzung mit der Straße 13. Fahren Sie hier nach rechts in Richtung Frýdlant. Sie fahren durch Pertoltice und gelangen nach Arnoltice (Punkt 5). Halten Sie hier ein Stück hinter der Kirche nach der Abzweigung nach links in Richtung Bulovka Ausschau. Fahren Sie dann am Anfang von Bulovka nach rechts dem Wegweiser nach in Richtung Krásný Les (Punkt 6). Die abgelegenen Sträßchen der Region Frýdlantsko gehen weiter. Biegen Sie in Krásný Les nach links nach Jindřichovice pod Smrkem (Punkt 7) ab. Ein wunderschönes Dörfchen am Ende der Welt mit einem Museum des ländlichen Lebens vor der industriellen Revolution und zwei Windkraftanlagen, mit Informationszentrum und Farmerimbiss.

Fahren Sie aus Jindřichovice weiter auf der Straße 29110 entsprechend der Ausschilderung nach Nové Město pod Smrkem (Punkt 7). Hier halten Sie sich zunächst in Richtung Frýdlant und biegen dann am Ende des Marktplatzes nach links in Richtung Hejnice ab. Über Ludvíkov gelangen Sie nach Lázně Libverda mit seinem berühmten Riesenfass (Obří sud) und dem Kurbadgelände. Fahren Sie weiter nach Hejnice (Punkt 8), wo wir eine Besichtigung der faszinierenden Mariä-Heimsuchung-Kirche empfehlen. Die Route führt Sie weiter über die Hauptverbindung Nr. 290 nach rechts nach Raspenava. Folgen Sie hier der Abzweigung nach links nach Liberec, die Sie über den Bergsattel Oldřichovský sedlo führt, wo Sie oben links die nächste bekannte Pfadfinder-Kneipe finden.

Aus Oldřichov führt der Weg dann zurück nach Mníšek (Punkt 1), wo Sie unter anderem eine Badegelegenheit an der Talsperre Fojtka haben. Damit könnte der Ausflug enden und Sie nach Liberec zurückkehren, aber wir haben einen Vorschlag für Sie... Wir fahren noch weiter. Fahren Sie in Mníšek nach rechts wieder in Richtung Frýdlant, biegen Sie aber am Ende von Mníšek hinter der Tankstelle nach links auf die Straße 592 in Richtung Chrastava ab. Sie fahren durch ein schönes Tal über Nová Ves nach Chrastava (Punkt 9) mit seinem wunderschönen historischen Marktplatz. Fahren Sie durch die Stadt hindurch weiter auf der Straße 592 den Wegwesern nach in Richtung Kryštofovo údolí (Punkt 10). Das herrliche Dorf, das tief im Tal versteckt ist, zeigt Ihnen ursprüngliche Dorfarchitektur sowie die erste tschechische astronomische Uhr auf einem Dorfe und ein Krippenmuseum.

Fahren Sie auf der sich schlängelnden Straße weiter über Novina mit dem faszinierenden Eisenbahnviadukt und fahren Sie dann hinunter nach Křižany (Punkt 11). Hier eröffnet sich Ihnen eine wunderschöne Aussicht auf den Jeschkenkamm. 

Fahren Sie in Křižany nach links in Richtung Liberec, weiter vorbei am Gasthaus Semering zur Kreuzung mit der Straße aus Český Dub. Hier wieder nach links und – hurra – die Jeschkenserpentinen hinauf. Aufwärts sind sie ganz bestimmt interessanter als in die andere Richtung, bei dieser Route können Sie sie also richtig genießen. Fahren Sie dann vom Bergsattel Tetřeví sedlo unter dem Jeschken (Ještěd) weiter und nach ein paar Minuten sind Sie schon in Liberec. Ins Zentrum geht es bergab immer der Nase nach.

Link zur Route – Google Maps.


Anlagen