Vyhledávání


Aus Vratislavice über den Kaiserstein (Císařský kámen) bis nach Vesec

← Zurück
Erstellt:9.10.2019 | Aktualisiert:13.4.2021

Adresse:Liberec
Bequeme Wanderung aus Liberec bis auf den Aussichtsturm Císařský kámen. Unweit des belebten Stadtzentrums entdecken wir wunderschöne und ruhige Natur.
Wie lange wir gehen: 12 Km, https://mapy.cz/s/kefuronona

Wo entlang wir gehen:
Aus dem Stadtzentrum mit der Strassenbahn Nr. 5 oder 11 (Fügnerova ul. → Vratislavice n.N. kostel) → Mojžíšův pramen → kiosek Milíře → rozhledna Císařský kámen → Vesecký rybník → Bus Nr. 13, 24 oder 26 (Jeřmanická → Fügnerova ul.)

Was wir unterwegs sehen:
Aus dem Stadtzentrum von Liberec fahren wir mit der Straßenbahnlinie 5 oder 11 nach Vratislavice nad Nisou, wo wir an der Haltestelle Vratislavice nad Nisou – kostel aussteigen. Von hier aus gehen wir ein paar Meter in Fahrtrichtung der Straßenbahn weiter, biegen an der ersten Kreuzung nach rechts ab und gelangen so auf den gelb markierten Wanderweg. Ein guter Orientierungspunkt ist der Kinderspielplatz, an dem wir vorbeikommen müssen. Der Weg aus Vratislavice nad Nisou zum Restaurant Mojžíšův pramen (Mosesquelle) ist relativ steil, aber uns erwarten wunderschöne Aussichten auf Liberec und den Jeschkenkamm. Außerdem treffen wir unterwegs auf zahlreiche Bänke, wir müssen also keine Angst vor diesem Teil des Spaziergangs haben.

Das Ausflugsrestaurant Mojžíšův pramen bietet auf dieser Wanderung die erste Möglichkeit einer angenehmen Erfrischung. Hier beginnt auch der Lehrpfad Mojžíšův pramen – Císařský kámen, auf dem wir Interessantes über das Leben im Wald erfahren. Wir gehen aber auf dem gelben Wanderweg in Richtung Milíře, und von hier aus weiter entlang der roten Wanderwegmarkierung. Uns erwartet ein angenehmer Waldweg und wunderschöne Aussichten auf die Landschaft. Kaum zu glauben, dass wir erst vor knapp einer Stunde im Stadtzentrum in die Straßenbahn eingestiegen sind.

Der beliebte hiesige Kiosk Milíře bietet eine weitere Möglichkeit der angenehmen Erfrischung und Stärkung auf diesem Ausflug. An der Kreuzung biegen wir am Wegweiser auf den grünen Wanderweg ab und gehen zu unserem heutigen Ziel weiter – dem Aussichtsturm Císařský kámen, der sich ein kleines Stück über der Ortschaft befindet.

Der Kaiserstein (Císařský kámen) trägt seinen Namen zu Ehren eines Besuchs von Kaiser Joseph II., der im September 1779 auf diesem Berg stand. Der neu sanierte Aussichtsturm bietet spektakuläre Aussichten auf die Landschaft. Bei Schönwetter sehen wir den Jeschken, die Burg Trosky, den Aussichtsturm auf dem Berg Tanvaldský Špičák sowie die Städte Liberec und Jablonec nad Nisou.

Uns erwartet jetzt der angenehme Abstieg zum Teich Vesecký rybník, auf dem wir von der grünen Wanderwegmarkierung begleitet werden. Dort, wo sich die grüne Wanderwegmarkierung und die Lehrpfadmarkierung trennen, wählen wir den Weg nach rechts und gehen auf einem bequemen Waldweg weiter, der von dem uns bereits gut bekannten Lehrpfad Mojžíšův pramen – Císařský kámen bereichert wird. Dieser führt uns zu einem Ort, der Sedmidomky genannt wird. Von hier aus sind es nur noch ein paar Meter bis zum Teich Vesecký rybník. Um den Teich herum führt ein angenehmer Lehrpfad. An warmen Tagen ist das Baden in diesem beliebten Teich sehr erfrischend, deshalb empfehlen wir, eine Badehose in den Rucksack zu packen.

Auf dem Damm biegen wir nach rechts ab und folgen dem grünen Wanderweg, der uns durch eine malerische Schrebergartenkolonie führt. Nun erwarten uns die letzten 1,5 km zur Bushaltestelle Jeřmanická, wo unser heutiger Ausflug endet.
Anlagen