Vyhledávání


6 CZ Durch die Mácha-Region in den Schluckenauer Zipfel

← Zurück
Erstellt:20.7.2018 | Aktualisiert:2.5.2019

Adresse:– nicht zur Verfügung –
Telefon:+420 485 101 709E-mail:info@visitliberec.euWeb:http://www.visitliberec.eu
Es war spät Abend – erster Mai – abends der Mai – war Liebeszeit. Das Täubchen rief zum Motorrad herbei.Irgendwie so würde es der Meister der Poesie wahrscheinlich beschreiben, wenn er diese Route mit dem Motorrad fahren könnte.

Wir verlassen Liberec diesmal auf einem ungewöhnlichen Weg, aber wir haben unsere guten Gründe dafür. Sie müssen in den Stadtteil Šimonovice gelangen. Am besten geht das über die Schnellstraße in Richtung Prag (Praha) und die Ausfahrt hinter dem Großhandel Makro, wo Šimonovice ausgeschildert ist. Gleich hinter der Ausfahrt nach links und hinter der S-Kurve und der langen Geraden entsprechend der Ausschilderung nach Šimonovice. Durchqueren Sie Šimonovice und fahren Sie auf der Hauptstraße weiter nach Proseč (Punkt 1). Sie kommen auf eine Straße, die ein Stück unter dem Kamm entlangführt. Hinter Ihnen liegt der Jeschken (Ještěd) und links haben Sie eine Aussicht in das Tal von Liberec. Fahren Sie durch die Kurven dieses entlegenen Winkels, bis Sie in der Gemeinde Domaslavice (Punkt 2) auf die Hauptstraße abbiegen – rechts nach Český Dub (Punkt 3). Halten Sie sich hier zunächst nach links in Richtung Mnichovo Hradiště, und dann sofort nach rechts entsprechend der Ausschilderung in Richtung Osečná. Sie werden am Museum Podještědské muzeum vorbeikommen. Machen Sie einmal Halt und schauen Sie dort vorbei. Dann liegt vor Ihnen ein Abschnitt mit ein paar schönen Kurven. Fahren Sie in Osečná (Punkt 4) geradeaus weiter auf der Straße 278 über Hamr na Jezeře (Badegelegenheit) und vorbei an Stráž pod Ralskem bis zur großen Kreuzung mit der Straße 270 (Punkt 5). Kiefern, Sand und Hügel – das ist die Region, die Mácha so sehr liebte. Fahren Sie nach links, durchqueren Sie Mimoň und fahren Sie weiter auf der 270 nach Doksy (Punkt 6). Dieses legendäre Städtchen am Ufer des Mácha- Sees muss man wohl keinem vorstellen. Im Sommer gibt es hier traditionell sehr viele Touristen, fahren Sie deshalb vorsichtig durch die Stadt. Wenn Sie das Wasser genug genossen haben, fahren Sie weiter durch Doksy bis zur Kreuzung mit der Straße 38, wo Sie nach rechts in Richtung Česká Lípa fahren. Halten Sie es nun 15 km auf der etwas langweiligen Hauptverbindung aus und biegen Sie in Zahrádky (Punkt 7) nach links auf die Straße 15 Richtung Litoměřice ab. Auf einmal sind hier wieder Kurven und noch dazu ein ausgezeichneter Straßenbelag. Fahren Sie auf der Straße 15 bis nach Kravaře (Punkt 8) weiter. Verpassen Sie in Kravaře die Abzweigung nach rechts in Richtung Žandov (Straße 263) nicht. Nun erwartet Sie eine Serie von Kurven über Žandov und Velká Bukovina in Richtung Norden bis nach Česká Kamenice (Punkt 9), wo drei Landschaftsschutzgebiete aufeinandertreffen – das Lausitzer Gebirge, das Elbsandsteingebirge und das Böhmische Mittelgebirge. Biegen Sie in Kamenice zunächst nach rechts auf die Straße 13 Richtung Liberec ab. Fahren Sie beim Durchqueren der Stadt ein Stück hinter der Tankstelle nicht auf der Hauptstraße nach rechts weiter, sondern fahren Sie geradeaus entsprechend der Ausschilderung in Richtung Rumburk. So gelangen Sie auf die sich schlängelnde Straße 263, die in die Lausitzer Berge hinaufführt. Über Chřibská kommen Sie nach Rybniště (Punkt 10), wo Sie von der Hauptstraße auf die Straße 264 in Richtung Varnsdorf abbiegen. Die angenehme Fahrt geht weiter über Horní Podluží, Jiřetín pod Jedlovou (hier können Sie einen kurzen Abstecher zum Aussichtsturm Jedlová machen) und Dolní Podluží bis nach Varnsdorf (Punkt 11). Fahren Sie hier auf der Straße 264 bis zur Staatsgrenze weiter. Ein Vorteil der heutigen Zeit liegt im einfachen Überqueren der Staatsgrenzen, und so begeben wir uns für einen Moment nach Deutschland. Fahren Sie entsprechend der Ausschilderung immer geradeaus nach Zittau (Punkt 12) weiter. Von hier aus ganz einfach weiter, erst auf der B96, dann rechts nach Hrádek nad Nisou (Punkt 13). Hrádek befindet sich gleich hinter der Grenze. Bevor Sie in die Stadt kommen, können Sie am Kreisverkehr nach rechts abbiegen, zum Kristýna- See fahren und sich dort wunderbar erfrischen. Durch Hrádek fahren Sie weiter ins Stadtzentrum und dann in Richtung Liberec. Bevor Sie aber auf die Schnellstraße 35 auffahren, setzen Sie Ihren Weg nach rechts auf die Straße 2716 in Richtung Grabštejn und von hier aus weiter nach Bílý Kostel nad Nisou (Punkt 14) fort. Genießen Sie die Kurven, die sind besser, als die gerade und langweilige Schnellstraße. Diese nutzen Sie dann auf dem Weg aus Bílý Kostel nach Liberec, der auf der Schnellstraße E442 entlangführt. Aber keine Bange, innerhalb von zehn Minuten sind Sie in Liberec.

Anlagen