Statuen


Stein (Kámen)

← Zurück
Erstellt:9.1.2017 | Aktualisiert:11.1.2017

Adresse:DvorskáLiberec, 460 05GPS:50°45'55.8''N; 15°04'31.5''E[Karte]
Die horizontale Sandsteinplastik wurde im Zusammenhang mit dem Bau des Gemeinbedarfsobjekts Centrum installiert, das in den Jahren 1968–1969 nach einem Projekt von Eduard Adamíra aus dem Jahre 1966 realisiert wurde. Das ursprünglich durchgängige Objekt umfasste eine Kaufhalle und ein Restaurant, im Obergeschoss befand sich das Kino Máj.

Autor der Plastik ist der aus Kladno stammende Bildhauer und Metallhauer Miloš Koška. Er ging den gleichen Weg wie sein Generationsgefährte Jiří Seifert. Er besuchte die Fachschule für angewandte Kunst in Jablonec, unmittelbar danach studierte er an der Akademie für Kunst, Architektur und Design (VŠUP) in Prag, ebenfalls bei Bedřich Stefan. Er lebte in Maršovice bei Jablonec nad Nisou, Kladno und Vrchlabí. Von seinen weiteren Realisierungen in Liberec ist das unvollendete Relief an dem Mehrzweckgebäude in der Straße Revoluční bekannt, das 1968 ebenfalls nach einem Projekt von Adamíra fertiggestellt wurde. 

Aber auch der Ještěd trägt Koška’s Handschrift – die Tür am Haupteingang mit Bronzereliefs sowie die Wände aus getriebenem Kupferblech in der Empfangshalle sind sein Werk. Darüber hinaus arbeitete er mit Josef Patrný und Miroslav Ulmann an der künstlerischen Gestaltung der Wohnsiedlung Ruprechtice zusammen. Ein weiteres Werk ist in Jablonec nad Nisou auf dem Dach des 1966 nach einem Projekt von Karel Pelant errichteten Gebäudes der Generaldirektion von Preciosa in der Opletal-Straße zu sehen: einen durchleuchteten, gläsernen Chaton (Bijouterie-Edelsteinimitation mit Diamantschliff), der auf einem Bündel Aluminiumstäben sitzt.

Autor: Miloš Koška
Geburts- und Todestag: 8. 2. 1932, 1. 1. 1986
Jahr: 1968–1969
Material: Sandstein
Abmessungen: 220 × 115 × 55 mm
Standort: Vor dem Gemeinbedarfsobjekt Centrum in der Straße Dvorská