Historische Gebäude


Kaserne des 6. Oktober

← Zurück
Erstellt:14.5.2014 | Aktualisiert:19.5.2021

Adresse:Štefánikovo náměstí 564/1Liberec, 460 01GPS:50°46'1.8''N; 15°03'22.7''E[Karte]
Das würdevolle neuromanische Gebäude ist Sitz des 31. Regiments der ABC-Abwehr.
In Liberec ließ sich die Garnison erst 1867 nach dem Krieg mit Preußen nieder. Ursprünglich hatte die Garnison ihren Sitz im Gebäude der ehemaligen Fabrik in der Straße Blažkova. Dieses entsprach jedoch nicht ihren Bedürfnissen, und so wurde gemäß den Richtlinien des damaligen Kriegsministeriums beschlossen, ein völlig neues Objekt zu bauen.

Die untere Kaserne, die ursprünglich „Kaiser-Franz-Josef-Kaserne“ hieß, wurde in den Jahren 1891-1893 nach einem Projekt des Architekten Adolf Kaulfers errichtet. Den gesamten Komplex bildeten 12 um einen rechteckigen Innenhof angeordnete Gebäude. Das Hauptgebäude im neuromanischen Stil wird durch den charakteristischen vierkantigen Zinnenturm hervorgehoben.

Der Name „Kaserne des 6. Oktober“ wurde dem Objekt wahrscheinlich im Jahr 1947 gegeben. Während der sog. Karpaten-Dukliner Operation in der Zeit des Zweiten Weltkriegs betraten die tschechoslowakischen Truppen am 6. Oktober 1944 erstmals tschechoslowakisches Gebiet. Dieser Tag wurde in der Vergangenheit als Tag der tschechoslowakischen Armee gefeiert.