Rad fahren


Schlosstour

← Zurück
Erstellt:13.1.2020 | Aktualisiert:23.10.2020

Adresse:– nicht zur Verfügung –
Radtour durch den südlichen Zipfel der Region Liberec bis zum Schloss Sychrov der Fürsten Rohan.

Kilometeranzahl: 46 km, https://mapy.cz/s/dovehabata

Beschwerlichkeit:
*

Streckenverlauf: Liberec - Minkovice - Rašovka - Proseč pod Ještědem - Domaslavice - Sobotice- Hradčany - Trávníček - Sychrov - Hodkovice nad Mohelkou - Dlouhý Most - Liberec

Aus Liberec geht es auf dem Oder-Neiße-Radweg Nr. 14 in Richtung Pilínkov, Minkovice bis hinauf zum Aussichtsturm Rašovka. Kräfte gut einteilen, denn uns erwartet ein recht langer Anstieg. Am Aussichtsturm Rašovka gönnen wir uns eine kurze Verschnaufpause, denn bei guter Sicht öffnet sich von seinem Aussichtsplateau ein bezaubernder Landschaftsblick. Ein Stück nach dem Aussichtsturm erwartet uns noch eine weitere Belohnung für die vorangegangene Mühe, denn über Proseč pod Ještědem geht es bis nach Domaslavice hübsch bergab. Auf dem Radweg Nr. 14 durchqueren wir Sobotice und Hradčany bis wir nach Trávníček gelangen. Von hier geht es nach Třtí (Wetterstein) weiter.

Der folgende kurze Anstieg bringt uns in den kleinen Ort Sychrov, der einen Schatz birgt – das neugotische Schloss Sychrow (Sichrow), das einstige Residenzschloss des französischen Fürstenhauses Rohan. Das Schloss diente unter anderem auch als passende Filmlocation für die Märchenfilme „Prinzessin Goldhaar“ und „Wettstreit im Schloß“. Hier sollte man sich genug Zeit für eine Besichtigung der Schlossräume und des Schlossgartens lassen, u.a. mit interessanter Orangerie, in der man einen ausgezeichneten Kaffee und vorzügliche Desserts bekommt.

Aus Sychrov geht es auf Radweg Nr. 3044 weiter, auf dem wir die erfrischende Abfahrt durch das Tal der Mohelka genießen. An der Kreuzung biegen wir rechts ab, denn nun geht durch das bezaubernde Schloss-Wildgehege. An der nächsten Kreuzung biegen wir abwechslungshalber rechts bergan ab, hier liegt der vorletzte Anstieg unserer Tour vor uns. Hier müssen wir wieder kräftig in die Pedale treten, aber der Weg durch den Wald und über Wiesen ist hübsch und romantisch und so ist es halb so schwer.

Hodkovice nad Mohelkou ist ein stilles Städtchen, das von Weitem mit der Barockkirche St. Prokop grüßt. An ihr biegen wir nach rechts unten ab – direkt bis zum Marktplatz. Wir fahren am hiesigen Rathaus vorbei und knüpfen anschließend an den nächsten Abschnitt des Radweges an – eine lange Straße bis zu einem Kreisverkehr, an dem wir die erste Ausfahrt nehmen. Am zweiten Fußgängerübergang biegen wir zur hiesigen Wohnsiedlung ab. Denn hier setzt sich Radweg Nr. 14 B fort, auf dem wir über Jeřmanice nach Dlouhý Most (Langenbruck) gelangen, wo wir wieder auf den Radweg stoßen, den wir vom Beginn unserer Tour her kennen. Auf gleichem Wege geht es nun nach Liberec zurück.


Eigenschaften
: