Trabant vor dem Rathaus


Die neue Statue vor dem Liberecer Rathaus ist ein bronzener Trabi auf menschlichen Füßen namens Quo Vadis des Künstlers David Černý.

Der postrevolutionäre 3,5-Tonnen-Trabi erinnert an das Jahr 1989, als viele Ostdeutsche in den Westen abreisten und ihre vorübergehende Zuflucht zum Gebäude von Botschaft der Bundesrepublik Deutschland wurde. Es waren über 4.000 von ihnen, und viele von ihnen ließen ihren Trabi zurück.

Trabant Davida Černého

Trabant Davida Černého

Ganz in der Nähe – hinter dem Theatergebäude – ist ein weiteres Werk von David Černý zu sehen, eine Bushaltestelle mit dem Namen Festmal der Riesen. Während das “Festessen” Liberec dauerhaft schmücken wird, wird der Trabant nur bis zum nächsten Herbst vor dem Rathaus geparkt sein und dann durch ein anderes Kunstwerk ersetzt werden.