Fleischfressende Pflanzen im Botanischen Garten Liberec


Nur wenige botanische Gärten haben eine so umfangreiche Ausstellung dieser ökologisch definierten Pflanzengruppe, von der es in freier Natur nur etwa 500 gibt, wie der Botanische Garten Liberec

Es sind Pflanzen aus verschiedenen, klimatisch unterschiedlichen Teilen der Erde, die zu Familien gehören, die nicht eng miteinander verwandt sind, und stellen daher ein herausforderndes Problem für die Kultivierung dar. Einige von ihnen gehören zu den besonders schwierig zu züchtenden, am schwierigsten zu pflegenden Pflanzen in den BZ-Sammlungen.

Einige der ausgestellten fleischfressenden Pflanzenarten gehören leider auch zu den weltweit am stärksten gefährdeten Arten. 

Erwähnenswert sind zum Beispiel die Arten, für die der Botanische Garten Liberec einen Weltrekord hält, nämlich zwei Pinguinarten, Pinguicula rotundiflora und P. moctezumae. Hier wurden sie weltweit als erste künstlich gezüchtet, vermehrt und ökologisch eingehend erforscht. Von dort aus wurden sie später in andere botanische Gärten auf der ganzen Welt eingeführt.

Jetzt sind die Fleischfresser in ausgezeichnetem Zustand, wie auf den heute aufgenommenen Bildern zu sehen ist.

Wir danken dem Botanischen Garten Liberec für die Fotos und den Text.

Botanická zahrada Liberec