Lebendige Erinnerung der Stadt Liberec-Reichenberg


Das Projekt „Lebendige Erinnerung der Stadt Liberec-Reichenberg“ stellt die Stadt durch Erzählungen der Reichenberger Zeitzeugen vor.

Die Beziehung zu einem Ort entsteht und entwickelt sich nicht nur durch Beobachtung der Umgebung, in der wir uns befinden, sondern auch durch Erlebnisse, die uns mit dem Ort verbinden und die an jedem Ort gespeichert werden.

Die Art, durch die wir unsere Stadt neu vorstellen möchten, steckt in der Sammlung von Erinnerungen der Reichenberger Einwohner an Straßen, Plätze und Gebäude. Wir wollen nicht allgemeine Informationen sondern persönliche Erfahrungen präsentieren, und zwar in der Form, wie wir die Ehre hatten sie selbst zu hören.

Sprachlose, oft alltägliche Orte beginnen durch die Stimme der Zeitzeugen zu sprechen. Über die Kindheit, über die Arbeit, über Träume, aber auch über Misserfolge, über viele Menschenleben, die hier gelebt worden sind, und über das Leben, an das wir glauben. Gewöhnliche Gesichter der Stadt werden so wieder zur Kulisse von dramatischen Ereignissen und ungewöhnlichen Tagen. Wortlose Teile der Stadt werden so zu Zeugen von menschlichem Leben, die sich dort abgespielt haben. Wir laden Sie ein diesen Geschichten mit uns gemeinsam zuzuhören.

Leihen Sie sich ein Audioguide mit unseren Aufnahmen aus, laden Sie sich die Aufnahmen von unserer Internetseite herunter oder hören Sie sie mithilfe der Applikation „Erinnerung des Volkes“ an. Dank dieser Aufnahmen werden die Orte, die Sie besuchen, zu Ihnen durch die Stimme der Zeitzeugen sprechen können. Lassen Sie sich von ihnen ihre Geschichte erzählen.

 


 ziva_pamet_slide5