Vernissage in der Galerie


Drei neue Ausstellungen und alles im Zeichen der zeitgenössischen Kunst! Dies ist das Programm der Vernissage in der Galerie:

 

PLUS MINUS: Gegenwärtige slowakische Kunst aus dem Samlungen der Stadtgalerie Bratislava

27 September 2018 – 6 Januar 2019

PLUS MINUS: Současné slovenské umění ze sbírek Galerie města BratislavyDie Ausstellung präsentiert slowakische Kunst vom ende des 20. Jahrhundert bis heute in einer breiten Palette zeitgenössischer Kunstbereiche – Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Plastiken, Installationen, Lichtkunst, Künstlerbücher und mehr. Sieben Dutzend Werke von mehr als fünfzig Autoren werden zu sehen sein. Ausgestellt werden Werke aus dem Sammlungen der Stadtgalerie Bratislava, dien eben der Slowakischen Nationalgalerie in Bratislava zu den Galerien mit den meisten Neuerwerbungen in der Slowakei gehört. Die Ausstellug in Liberec wird eine der größten Ausstellungen ihrer Art in der Tschechischen Republik sein.

 

 

 

 

PNEUMA: Miroslava Večeřová a Pavel Příkaský

27 September 2018 – 6 Januar 2019

PNEUMA: Miroslava Večeřová a Pavel PříkaskýDie neue Ausstellung von Miroslava Večerová und Pavel Příkaský, geleitet von Kurator Viktor Čech, verbindet klassische figurative Malerei mit neuen Technologien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NO FEAR: Dominik Gajarský

27 September 2018 – 2 Dezember 2018

NO FEAR: Dominik Gajarský

 

Eine weitere Ausstellung aus einer Reihe von Finalausstellungen des Jindřich Chalupecký-Preises. Dominik Gajarsky verwendet Installationen von bewegten Bilder und Fotografien. Dank der Arbeit mit Licht wird eine atmosphärische Installation in der Galerie geschaffen.

 

 

 

 

 

 

Zusätzlich zu diesen Wechselausstellungen in der Galerie können Sie die Dauerausstellungen bewundern – Grund bildet ursprünglich eine private Bildersammlung von Heinrich Liebig (Landschaft Französisch, Deutsch und österreichische Malerei des 19. Jahrhunderts.). Eine weitere Ausstellung zeigt tschechische Kunst von 16. Jahrhundert. bis Gegenwart, niederländische Malerei von 16 bis 18 Jahrhundert und interaktive Ausstellung.

Kommen Sie und sehen Sie nicht nur wertvolle Sammlungen von Kunst, sondern auch Bereiche des Gebäudes des ehemaligen Bades, die jetzt nur zu Ausstellungszwecken verwendet wird.